maxity
22.04.2017

Amor Búcero. Schwarze Keramiken von Linde Burkhardt

Ab Samstag, 29. April 2017
Zum Saisonstart am Samstag, den 29. April 2017 zeigt das Dresdner Kunstgewerbemuseum in Schloss Pillnitz unter dem Titel „Amor Búcaro. Schwarze Keramiken von Linde Burkhardt“ eine Ausstellung zwischen Kunst und Design der in Berlin lebenden Künstlerin und Designerin.

Ausgehend von der Freundschaft mit dem berühmten Architekten Álvaro Siza (*1933) begann sich Linde Burkhardt intensiv mit Portugal zu beschäftigen. In ihrer Auseinandersetzung mit der Architektur und Kultur des Landes stieß sie auf die Tradition der schwarz gebrannten Keramik. Fasziniert von der beinahe archaischen, Jahrtausende alten Handwerkstechnik und der ebenso schlichten wie kraftvollen Schönheit der Gebrauchskeramik, begann Linde Burkhardt mit Hilfe von Álvaro Siza ihre Forschungsreisen durch das Land auf der Suche nach den letzten Handwerkern, die diese Technik beherrschten.

Linde Burkhardt war nicht nur begeistert von den sogenannten Bucchero-/Búcaro-Keramiken, ebenso setzte sie sich mit der Geschichte, Musik und Literatur des Landes auseinander. Ihre erste Annäherung, ihre Eindrücke in eine „lesbare“ Form zu bringen, führte zu der Serie „Da Origem“ (Der Ursprung), in welcher sie traditionelle Gefäße auf Podesten aus Kastanienholz inszenierte und damit in einen neuen Kontext überführte. Erst im zweiten Schritt übersetzte sie ihr Gefühl und ihre Liebe zu dem Land in die Serie „Da Inspiracao“ (Die Inspiration), eine Reihe von Objekten, die in einem Bereich zwischen freier und angewandter Kunst angesiedelt sind.

„Amor Búcaro“ bedeutet übersetzt die Liebe zur wohlriechenden Erde. Die Ausstellung entführt in die faszinierende Geschichte und Kultur des Landes Portugal, sinnlich und feinfühlig in Form gebracht von der Künstlerin und Designerin. Das Kunstgewerbemuseum präsentiert hier nicht nur kraftvolle Arbeiten Linde Burkhardts, sondern widmet sich einem weiteren Thema – der Verbindung von Handwerk, Kunst und Design und der damit verbundenen Chance traditionelles Handwerk neu zu beleben.

Ausstellungsort: Schloss Pillnitz, Wasserpalais

Ausstellungszeitraum: 29. April bis 5. November 2017

Öffnungszeiten: 10 bis 18 Uhr, montags geschlossen

Quelle: SKD Dresden / Presse
Informationen zu: Kunstgewerbemuseum
Ausgewählte Themen
Klänge, Töne, Melodien an der Elbe
Termine und Informationen für den Sommer 2016 auf einem Blick!
Die "Dresden eDition" ist erschienen