01.06.2024

Kreativ.Raum.Börse: „Fensterblicke“ in der Innenstadt 

Vom 1. Juni bis 5. Juli gibt es Tanz, Performance und Musik in der Wilsdruffer Straße 16 in Dresden zu erleben.

Von Sonnabend, 1. Juni bis Freitag, 5. Juli 2024 verwandelt sich die Kreativ.Raum.Börse in der Wilsdruffer Straße 16 in ein pulsierendes Zentrum für Tanz, Performance und Musik. Die Veranstaltungsreihe „Fensterblicke“, kuratiert von der 4roomsCompany um Seraphine Detscher und Wiebke Bickhardt, bietet Einblicke in die freie Tanz- und Performance-Szene Dresdens. 
Direkt zur Eröffnung wartet ein Highlight auf alle Neugierigen. Mit der Tanzperformance „Quakes“/„Beben“ erlebt das Publikum eine Symphonie von Beben, Wellen und Spuren, die unsere Welt formen. Die Kreativität der Tänzerinnen und Tänzer ist ein Fest für das Auge, das Liveset von Christian Grochau alias grauer ein Genuss für die Ohren. „Fensterblicke soll Tanz sichtbarer machen – und zwar in seiner gesamten Vielfalt. Die Wilsdruffer Straße 16 wird zum Fenster in die Szene. Ein umfangreiches, einzigartiges Programm zeigt, dass Tanz als Kunstform viel leisten kann. Mit dezenten Mitteln können kraftvolle Inhalte transportiert werden”, so Seraphine Detscher von der 4roomsCompany. 
Die Veranstaltungsreihe umfasst ein breites Spektrum an Aufführungen – von Live-Improvisationen über Kurzfilme bis hin zu audiovisuellen Tanzperformances – und lädt zum Zuschauen und Interpretieren ein. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Mitmach-Aktionen: Workshops, Eltern-Kind-Tanzen, Trainingsangebote für Kraft und Flexibilität sowie Tanzpartys warten darauf, entdeckt zu werden. Diskussionsrunden und Ausstellungen ergänzen das Programm und bieten Raum für Austausch und Inspiration. 

Das Programm: 
https://www.wir-gestalten-dresden.de/fensterblicke/ 
Annekatrin Klepsch, Bürgermeisterin für Kultur, Wissenschaft und Tourismus: „Dresden ist eine Tanzstadt. Wir haben in Dresden mit der Palucca-Hochschule, dem Heinrich-Schütz-Konservatorium und der Jugendkunstschule mehrere renommierte Ausbildungsstätten für den Tanz, zahlreiche spannende Tanzensembles der Freien Szene bis hin zur Dresden Frankfurt Dance Company, die Villa Wigman als Produktionshaus sowie das Societaetstheater und das Europäische Zentrum der Künste Hellerau als Bühnen für freien zeitgenössischen Tanz. Durch die Ausrichtung der Tanzplattform 2026 wird Dresden erneut zu einem Treffpunkt für Tanzschaffende und Tanzbegeisterte aus aller Welt. Aktuell liefert die Kreativ.Raum.Börse der freien Szene eine wunderbare Möglichkeit, zeitgenössische performative Kunst in die Innenstadt zu holen.“ 
Seit 2018 belebt die 4roomsCompany die Dresdner Tanzszene mit ihren vielfältigen Produktionen und inno-vativen Konzepten. Gegründet von einem Zusammenschluss aus Tänzerinnen und Tänzern, Performenden und Choreografinnen und Choreografen, erforscht die Company die Grenzen des Tanzes: von intimen Performances bis hin zu großformatigen Shows. Besonders am Herzen liegt der Company die Zugänglichkeit von Tanz und Theater. Durch Tanzveranstaltungen im öffentlichen Raum und Kooperationen mit lokalen Initiativen möchten sie Menschen aller Schichten mit der faszinierenden Welt des zeitgenössischen Tanzes vertraut machen. 

Ausgewählte Themen
Klänge, Töne, Melodien an der Elbe
Termine und Informationen für den Sommer 2016 auf einem Blick!
Die "Dresden eDition" ist erschienen