maxity
18.04.2016

Neue Foto-Ausstellung im Rathaus

Ab Montag, 18. April 2016
Neue Foto-Ausstellung ab 18. April in der 3. Etage des Rathauses

Ab Montag, 18. April, ist in der 3. Etage des Neuen Rathauses, Dr.-Külz-Ring 19, die Fotoausstellung „Menschen in der (Johann)Stadt“ zu sehen. Die Fotografien von Dr. Kristin Ferse, Sozialpädagogin und städtische Suchtbeauftragte, sind im Frühjahr 2011 entstanden, lange vor der aktuellen Zuwanderung. Zu sehen sind Portraits von Menschen, die in Dresden leben: Ausländer, Migranten, Hoffnungssuchende, Menschen aus der Fremde. Ihre Weltsicht, ihre Gedanken und Werte, Herkunft und Familie sind es, die die Fotografin Kristin Ferse interessieren und berühren.

Die Dresdner Johannstadt ist das Terrain, wo sich die Wege dieser Menschen kreuzen, wo die Fotografin ihnen begegnet, wo sie ins Gespräch und ins Bild kommen. Zu den Porträtierten gehören: Eva, sie arbeitet in der Flüchtlingsbetreuung. Alina ist junge Mutter geworden und lebt in einer anderen Stadt. Marc ist nicht mehr im Ausländerbeirat. Alexey ist zunächst nach Russland zurückgekehrt, lebt aber jetzt wieder in Deutschland. Amina studiert Sozialpädagogik. Hai Yen bekam ihr zweites Kind. Oleg hat sich getrennt und kehrte in seine Heimat zurück. Mu-Yi Chen hat eine eigene Tanzkompanie. Faouzi ist getrennt, lebt und arbeitet in Dresden. Mit Sicherheit ist morgen schon wieder alles anders.

Auf Texttafeln erfahren die Betrachter, warum die Menschen ihre Heimat verlassen haben, was sie über Dresden denken und was sie sich wünschen. Die Ausstellung in der 3. Etage des Rathauses ist montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Quelle: Landeshauptstadt Dresden / Presse

Informationen zu: Rathaus
Ausgewählte Themen
Klänge, Töne, Melodien an der Elbe
Termine und Informationen für den Sommer 2016 auf einem Blick!
Die "Dresden eDition" ist erschienen