maxity
18.01.2017

Prolog # 2: Hinter den Spiegeln

Ab Donnerstag, 19. Januar 2017
Die Ausstellungsreihe Prolog des Museums für Völkerkunde Dresden im Japanischen Palais geht in die nächste Phase. Mit Prolog # 2: Hinter den Spiegeln eröffnet am 19. Januar die zweite von zehn Stationen und erzählt Geschichten und Geheimnisse von Menschen, Dingen und Orten aus der ganzen Welt.

Die Reihe blickt mithilfe der Künstlerin Anja Nitz hinter die Kulissen und thematisiert die Arbeitswelten innerhalb der Depoträume. Den Besucherinnen und Besuchern üblicherweise verborgen, setzt sich die Installation so mit dem Prinzip Museum auseinander.

Öffnungszeiten: Freitags von 14 bis 18 Uhr, Samstag bis Sonntag 11 bis 18 Uhr.
Der Eintritt ist frei!

Quelle: SKD Dresden / Presse
Informationen zu: Japanisches Palais
Informationen zu: Museum für Völkerkunde Dresden
Ausgewählte Themen
Klänge, Töne, Melodien an der Elbe
Termine und Informationen für den Sommer 2016 auf einem Blick!
Die "Dresden eDition" ist erschienen