maxity
31.08.2016

Semperoper: Spielzeitbeginn der Saison 2016/17

Ab sofort
Mit den ersten Vorstellungen von »La traviata« und »La bohème« öffnete die Semperoper Dresden am Wochenende wieder ihre Türen und startete in die Spielzeit 2016/17. Gleich zu Beginn der neuen Saison steht nun die Wiederaufnahme von Tschaikowskys »Eugen Onegin« in der Inszenierung von Markus Bothe auf dem Programm (ab 30. August), die erst im Juni dieses Jahres Premiere feierte. In den Hauptpartien sind erneut Camilla Nylund als Tatjana und Christoph Pohl als Eugen Onegin zu erleben. Der Finne Pietari Inkinen steht auch in der Wiederaufnahme am Pult der Sächsischen Staatskapelle.

Zu Beginn jeder Spielzeit lädt die Semperoper Dresden Interessierte zu einem Blick hinter die Kulissen ein. Am Sonntag, den 18. September können Besucher am »Tag der offenen Semperoper« die Werkstätten, Probebühnen oder den Fundus erkunden. Zudem gibt es zwischen 11 – 18 Uhr viele spannende Einblicke in den Opernkosmos wie etwa Führungen durch die Rüstkammer oder die Notenbibliothek, offene Proben mit dem Semperoper Ballett sowie die besonders beliebte Technikshow. Zum Abschluss des Tages können die Besucher durch musikalische Kostproben auf den Geschmack der neuen Spielzeit kommen: Mitglieder aus dem Sängerensemble der Semperoper und die Sächsische Staatskapelle begrüßen das Publikum zum „Auftakt!“-Konzert um 19 Uhr. Die musikalische Leitung hat Johannes Wulff-Woesten und durch den Abend führen die Dramaturgen Anne Gerber und Stefan Ulrich. Der Eintritt zum »Tag der offenen Semperoper« ist frei. Für die Auftaktveranstaltung sind Karten zu 6,50 Euro (ermäßigt 3 Euro) erhältlich.

Ab dieser Spielzeit: Die neue Spielstätte Semper Zwei

Am 16. Oktober wird die neue Bühne Semper Zwei mit der Uraufführung »the killer in me is the killer in you my love«, einem Auftragswerk der Semperoper Dresden an den Komponisten Ali N. Askin, eröffnet. Mit dieser neuen Spielstätte geht ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung: Der neue Multifunktionsraum ermöglicht es, Inszenierungen und Projekte unterschiedlichster Art hautnah zu erleben. Kinder- und Jugendprogramme stehen hier ebenso auf dem Spielplan wie moderne Kammeropern und Ur- und Erstaufführungen. Darüber hinaus wird es verschiedene Reihen wie die »Semper Bar«, »Tanz à la carte« oder »Stimmkunst« geben, die in die Opern- und Tanzwelt führen.

Weitere Informationen zum Programm finden SIe in den Monatsspielplänen sowie auf semperoper.de.

Quelle: Semperoper Dresden
Informationen zu: Semperoper
Ausgewählte Themen
Klänge, Töne, Melodien an der Elbe
Termine und Informationen für den Sommer 2016 auf einem Blick!
Die "Dresden eDition" ist erschienen