maxity
05.04.2017

Time Filter. Malerei von Cyril Massimelli

Ab Donnerstag, 6. April 2017
Schon seit zehn Jahren lebt und arbeitet der französische Maler Cyril Massimelli in Dresden. In seinen Gemälden sieht man oft die angenehme Seite des Lebens, so in seiner Werkgruppe »Lounges«. Darin geben sich junge, schöne Menschen in stylischer Umgebung entspannter Unterhaltung hin. Die Form der Darstellung ist dabei so hintergründig und subtil gebrochen, dass diese Gesellschaftsbilder Verunsicherung über den Grad der Beteiligung von Humor und kritischer Über-Affirmation erzeugen. Geht es um Identifikation mit dem, was wir sehen, oder um deren Verhinderung? Oder bezieht sich der Maler auf eine Traditionslinie – etwa zu den prunkvollen Gastmählern Veroneses oder den Alltagsbildern von Edward Hopper? Appelliert er an Fantasie und Empathie oder eher an unsere analytischen Fähigkeiten?
­
Wesentlich für Cyril Massimellis Arbeit ist die Herausforderung von Farb-, Licht- und Stimmungsregie, die vor allen Konzepten steht. Wir freuen uns auf die Präsentation einer künstlerischen Position, die jenseits des Dresdner Kontexts gewachsen ist und trotzdem einen bereichernden Teil davon darstellt.
­
Cyril Massimelli ist 1971 in Paris geboren und studierte dort in den 1990er Jahren an der École Nationale Supérieure des Arts Décoratifs.

Ausstellungszeitraum: 6. April bis 18. Juni 2017

Ausstellungsort: Projektraum Neue Galerie

Quelle: Kulturkurier Dresden / Presse
Ausgewählte Themen
Klänge, Töne, Melodien an der Elbe
Termine und Informationen für den Sommer 2016 auf einem Blick!
Die "Dresden eDition" ist erschienen