22.11.2021

Von Spinnen, Engeln und dem Licht der Welt

Die Weihnachtsausstellung im Jägerhof macht ab 27. November 2021 Lust auf die Adventszeit und verrät was eine Spinne mit Weihnachten zu tun hat.

Die Weihnachtsausstellung nimmt die erzgebirgischen Hängeleuchter auf Augenhöhe in den Blick. Diese äußerst vielgestaltigen Leuchter tragen viele Namen, etwa Spinne, Leuchterspinne, Ketten- oder Weihnachtsleuchter. Ihren Ursprung haben sie in den prachtvollen Kronleuchtern, die bei Hofe den Reichtum und den Glanz der Fürsten repräsentierten. Wie haben sie ihren Weg ausgerechnet in die Stuben des Erzgebirges gefunden, wo sie zur Weihnachtszeit das „Licht der Welt“ glänzen ließen? Das Museum für Sächsische Volkskunst berichtet über neue Erkenntnisse zur Geschichte des erzgebirgischen Hängeleuchters und präsentiert die schönsten Exemplare in einer aufwändigen Inszenierung.

Sonderausstellung im Museum für Sächische Volkskunst
Ort
: Jägerhof, Köpckestr. 1, 01097 Dresden
Zeitraum: 27. November 2021—02. Februar 2022
Öffnungszeiten: Freitag bis Sonntag 10—17 Uhr

 

Quelle: Staatliche Kunstsammlungen Dresden/Presse

Ausgewählte Themen
Klänge, Töne, Melodien an der Elbe
Termine und Informationen für den Sommer 2016 auf einem Blick!
Die "Dresden eDition" ist erschienen