13.10.2021

Weißeritztalbahn in den Herbstferien mit mehr Fahrten

Historische Lokomotive IV K 99 608 im Osterzgebirge im Einsatz

In der ersten Ferienwoche, vom 16. bis 24. Oktober, sind zwei Zuggarnituren unter Volldampf auf schmaler Spur der Weißeritztalbahn im Einsatz. Der Am Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) hat die Sächsische Dampfeisenbahngesellschaft (SDG) mit zusätzlichen Fahrten auf der Strecke zwischen Freital-Hainsberg, Dippoldiswalde und Kurort Kipsdorf beauftragt.

Die zusätzlichen Fahrten finden mit der 100-jährigen Lokomotive 99 608 vom Typ IV K statt. Sie ist mit dem Baujahr 1921 die älteste betriebsfähige Dampflokomotive im Bestand der Sächsischen Dampfeisenbahngesellschaft und die letzte gebaute Lokomotive dieser Baureihe. Die Jubiläums-Lokomotive dampft in der ersten Ferienwoche täglich um 10.45 Uhr ab Freital-Hainsberg nach Kurort Kipsdorf und zurück und im Anschluss um 15.25 Uhr noch eine Runde bis nach Dippoldiswalde und zurück. Die regulären Züge starten um 9.25 Uhr und 13.25 Uhr ab Freital nach Kurort Kipsdorf. Eine Abendfahrt schnauft 17.05 ab Freital-Hainsberg und endet 17.50 Uhr in Dippoldiswalde.
 
Die Fahrpläne sind beim Verbund unter www.vvo-online.de/weisseritztalbahn und auf der Internetseite der Weißeritztalbahn unter www.weisseritztalbahn.com abrufbar. Die Fahrten mit der Jubiläumslokomotive sind als „DR“ gekennzeichnet, da sie zudem mit typischen Wagen aus der Reichsbahn-Zeit unterwegs ist.

 

Quelle: Verkehrsverbund Oberelbe GmbH/Presse

Informationen zu: Weißeritztalbahn
Ausgewählte Themen
Klänge, Töne, Melodien an der Elbe
Termine und Informationen für den Sommer 2016 auf einem Blick!
Die "Dresden eDition" ist erschienen