zurück zur Objektsuche

Georg-Arnhold-Bad

Helmut-Schön-Allee 2
01069 Dresden
Fon: 03 51 / 48 41 92 00
Fax: --
 
Das beliebte Familienbad im Dresdner Stadtzentrum grenzt direkt an den Großen Garten. Der Besuchermagnet verfügt über einen großzügigen Umkleide- und Sanitärbereich und ist komplett barrierefrei. Die Gäste können in der Halle im 25-Meter-Becken schwimmen oder im 250 Quadratmeter großen Erlebnisbecken baden. Wer es schnell mag, kann den Rutschenturm besteigen und sich von oben durch die Röhre auf eine wilde Fahrt hinab begeben. Die Rutschpartie wird nicht nur durch die Effektbeleuchtung zum Riesenspaß, sie ist mit 93 Metern auch die längste ihrer Art in Dresden. Mehrere Attraktionen lassen in der Schwimmhalle keine Langeweile aufkommen. Für die Kleinen gibt es ein separates Planschbecken mit Minirutsche. In der Saunalandschaft „Schwitzen zwischen Alten Meistern“ können die Gäste in den fünf Themensaunen ganz entspannt relaxen. Zwei Restaurants runden das Angebot im Georg-Arnhold-Bad ab. Dieses blickt auf eine lange Historie zurück. Zum Großteil vom Sportförderer Georg Arnhold bezahlt, wurde es bis 1926 zunächst als reines Freibad errichtet. Die Halle kam erst in den 1990er Jahren hinzu, die gesamte Anlage wandelte sich damals zum Erlebnisbad.
Details
Öffnungszeiten Frühschwimmen
Di/Fr 6–7:30 Uhr  (außer feiertags)

Öffentliches Schwimmen
Mo–Sa 10–22 Uhr
So 10–21 Uhr

(Saunalandschaft derzeit geschlossen)

Schließtage
24./25. Dezember 2022
Eintrittspreise Frühschwimmen (1 Stunde)
Erwachsene 3,50 €

Öffentliches Schwimmen (2 Stunden)
Erwachsene 7,00 €
Ermäßigte 6,00 €
Kinder 3,50 €
Verkehrsanbindung Straßenbahnlinien 10, 13 bis Haltestelle Georg-Arnhold-Bad
Sonstige Extras Kombibad mit Schwimmhalle und Saunalandschaft, Freibad in den Sommermonaten
Behindertengerecht behindertengerechter Zugang in allen Bereichen, behindertengerechtes WC
Objektdaten zuletzt aktualisiert am 30.9.2022
zurück zur Objektsuche
Ausgewählte Themen
Klänge, Töne, Melodien an der Elbe
Termine und Informationen für den Sommer 2016 auf einem Blick!
Die "Dresden eDition" ist erschienen