zurück zur Objektsuche

Porzellan-Museum Meissen

Talstrasse 9
01662 Meißen
Fon: 0 35 21 / 46 82 08
Fax: 0 35 21 / 46 88 04
 
Das Porzellan-Museum ist einzigartig unter den Meissen-Sammlungen auf der Welt. Hier werden Handwerkskunst, Tradition und Tischkultur erlebbar. Im Museum befindet sich die Schauhalle, die als umfangreichste Sammlung Meissener Porzellane von den Anfängen 1710 bis heute gilt. Der gesamte Bestand umfasst cirka 20 000 Porzellane, von denen etwa 3000 in der Schauhalle ausgestellt sind. Die Ausstellung ist chronologisch geordnet und bietet einen interessanten und abwechslungsreichen Rundgang durch die Stilgeschichte des Meissener Porzellans bis in die Gegenwart. Wechselnde Sonderausstellungen bereichern die Präsentation. In den Schauwerkstätten erlebt der Besucher die Handwerkskunst, in der das Meissener Porzellan entsteht. Der Rundgang beginnt mit einem kurzen Film, der über die Geschichte der Manufaktur, die Rohstoffe und die Herstellungsprozesse informiert. Anschließend folgen vier Arbeitsbereiche - Dreher und Former, Bossierer, Unterglasur- und Aufglasurmalerei.
Details
Öffnungszeiten Mo - So täglich, Sommer (01.05.-31.10.) 9 - 18 Uhr, Winter (01.11.-30.04.) 9 - 17 Uhr, 31.12. und 01.01. 10 - 16 Uhr, 24., 25., 26.12. geschlossen
Eintrittspreise normal 10,00/ ermäßig 6,00 €; 8,00 € Gruppenkarte ab 20 Personen; 23,00 € Familienkarte (2 Erwachsene und Kinder bis 18 Jahre)
Verkehrsanbindung Autobahnen A 4 (Ausfahrt Wilsdruff/Siebenlehn), 13 (Ausfahrt Radeberg), 14 (Nossen-Ost) und Bundeststraße B6, Zug: Haltestelle Meissen Triebischtal
Extras/Angebote Museumscafé, Museumsshop
Behindertengerecht k.A.
Objektdaten zuletzt aktualisiert am 19.4.2022
zurück zur Objektsuche
Ausgewählte Themen
Klänge, Töne, Melodien an der Elbe
Termine und Informationen für den Sommer 2016 auf einem Blick!
Die "Dresden eDition" ist erschienen