maxity
zurück zur Objektsuche

Albertbrücke

Albertbrücke
01099 Dresden
Fon: --
Fax: --
keine Email-Adresse
 
keine Website
Die Albertbrücke ist die östlichste der vier Innenstadtbrücken Dresdens. Sie verbindet auf einer Gesamtlänge von 316 Metern den Sachsenplatz im Stadtteil Johannstadt mit dem Rosa-Luxemburg-Platz am Neustädter Ufer. Die Albertbrücke ist als Nord-Süd-Verbindung mit einem sehr hohen Verkehrsaufkommen durch Autos und Straßenbahnen (Linien 6 und 13) belastet. Aufgrund erhöhter Baufälligkeit wird die Brücke seit November 2011 saniert. Fußgängern und Radfahrern gilt in dieser Zeit eine Behelfsbrücke als Ersatz, die nach Beendigung der Bauarbeiten wieder abgebaut werden kann.
Bis zur Wende trug die Albertbrücke den Namen "Brücke der Einheit" (gemeint ist die Vereinigung von KPD und SPD zur SED), davor und danach wird sie nach König Albert von Sachsen schlicht "Albertbrücke" genannt. Ihre Entstehung fällt in das Jahr 1877, nach ihrer Zerstörung am 7. Mai 1945 wurde sie bereits im Jahr darauf neu errichtet.
Details
Behindertengerecht k.A.
Objektdaten zuletzt aktualisiert am 8.10.2013
zurück zur Objektsuche
Ausgewählte Themen
Klänge, Töne, Melodien an der Elbe
Termine und Informationen für den Sommer 2016 auf einem Blick!
Die "Dresden eDition" ist erschienen
Neueste Panoramabilder