zurück zur Objektsuche

Elbschlösser

Bautzner Straße 130
01099 Dresden
Fon: --
Fax: --
keine Email-Adresse
 
keine Website
Schloss Albrechtsberg: Das 1850 bis 1854 im Stil römischer Renaissance-Villen für Prinz Albrecht von Preußen erbaute repräsentative Schloss gehört zu den sogenannten Elbschlössern auf den Loschwitzer Elbhöhen. 1925 erwarb die Stadt Dresden die Anlage. Festsaal und Salons stehen für Kongresse und kulturelle Veranstaltungen zur Verfügung.

Lingnerschloss: Die Villa Stockhausen ist das mittlere der drei Elbschlösser auf den Loschwitzer Elbhöhen. Die zweitürmige Villa wurde für den Kammerherrn des preußischen Prinzen Albrecht errichtet, der wegen seiner nichtstandesgemäßen Heirat seinen Wohnsitz außerhalb Preußens suchen musste. Seit 1906 war sie im Besitz des Fabrikanten und Begründers des Deutschen Hygiene-Museums Karl August Lingner (Odol), der nach seinem Tode die Anlage mit dem großzügig angelegten Park der Stadt Dresden übereignete.

Schloss Eckberg: Das Schloss mit seinem ausgedehnten Landschaftspark gehört ebenfalls zu den drei Elbschlössern auf der Loschwitzer Elbhöhe. Es wurde von 1859 bis1861 für den Großkaufmann John Daniel Souchay im Stil der englischen Neugotik errichtet. Die Gartenanlage und das Schloss mit seinem 25 Meter hohen Aussichtsturm sind ein bedeutendes Zeugnis später Dresdner Romantik. Seit 1985 wird das Schloss als Hotel genutzt.
Details
Öffnungszeiten Ganzjährig Zugang zu den Parkanlagen der Schlösser, witterungsbedingte Einschränkungen im Winter möglich
Verkehrsanbindung Straßenbahnlinie 11 bis Haltestelle Elbschlösser
Zugang zu den Parkanlagen der Schlösser auch über den Elberadweg möglich: Buslinien 61, 63, 84 bis Körnerplatz, danach ca. 25 Minuten Fußweg
Behindertengerecht eingeschr. behindertengerechter Zugang
Objektdaten zuletzt aktualisiert am 17.6.2021
zurück zur Objektsuche
Ausgewählte Themen
Klänge, Töne, Melodien an der Elbe
Termine und Informationen für den Sommer 2016 auf einem Blick!
Die "Dresden eDition" ist erschienen