maxity
zurück zur Objektsuche

Residenzschloss

Taschenberg 2
01067 Dresden
Fon: --
Fax: --
keine Email-Adresse
 
keine Website
Das Dresdener Residenzschloss war einst das Machtzentrum der sächsischen Kurfürsten und Könige. Erstmals im 14. Jahrhundert als Burganlage erwähnt, entstand im 15. Jahrhundert der vierflügelige Schlossbau. Nach der Vernichtung durch einen Brand 1701 erfolgte der Wiederaufbau des Schlosses unter August dem Starken. Heute zeigt sich das Residenzschloss von außen im Stil der Neorenaissance, im großen Schlosshof mit seiner Sgraffito-Malerei im Stile der Renaissance. Überragt wird es vom Hausmannsturm, von dem man einen interessanten Überblick über die Altstadt hat. Im zweiten Weltkrieg wurde das Schloss zerstört. Seit 1985 erfolgt der schrittweise Wiederaufbau zum Museumsgebäude, der voraussichtlich Mitte 2015 mit der Wiedereröffnung des Münzkabinetts abgeschlossen sein wird.
Details
Verkehrsanbindung Bahn 1, 2, 4, 8, 11, 12 (Haltestelle Postplatz), Bahn 4 oder 8 (Haltestelle Theaterplatz)
Behindertengerecht k.A.
Objektdaten zuletzt aktualisiert am 13.11.2014
zurück zur Objektsuche
Ausgewählte Themen
Klänge, Töne, Melodien an der Elbe
Termine und Informationen für den Sommer 2016 auf einem Blick!
Die "Dresden eDition" ist erschienen
Neueste Panoramabilder