maxity
zurück zur Objektsuche

Blaues Wunder

Loschwitzer Brücke
01326 Dresden
Fon: --
Fax: --
keine Email-Adresse
 
keine Website
Die berühmteste Brücke Dresdens verbindet die Stadtteile Blasewitz und Loschwitz miteinander: Auf der Blasewitzer Seite befindet sich der Schillerplatz, auf der Loschwitzer Seite gelangt man zunächst auf den Körnerplatz.
Die mächtige Eisenkonstruktion mit einer Gesamtlänge von 226 Meter wurde 1893 in nur zweijähriger Bauzeit fertiggestellt. Sie zählt damit zu einer der ersten ihrer Art in Europa. Der Name "Blaues Wunder" geht auf den ursprünglich grünen Anstrich der Brücke zurück, der sich jedoch mit der Zeit blau färbte.
1945 konnten die Handwerker Erich Stöckel und Paul Zickler sowie der Brückenkommandant Hauptmann Wirth die Brücke vor ihrer Zerstörung bewahren, als sie in den letzten Kriegstagen von der SS gesprengt werden sollte, um die heranrückende Rote Armee aufzuhalten.
Die Gegend rund um das Blaue Wunder ist ein tradierter Handelsstandort und zählt heute zu den beliebtesten Wohnvierteln, Ausflugszielen und Einkaufsgebieten der Stadt.
Details
Behindertengerecht k.A.
Objektdaten zuletzt aktualisiert am 8.10.2013
zurück zur Objektsuche
Ausgewählte Themen
Klänge, Töne, Melodien an der Elbe
Termine und Informationen für den Sommer 2016 auf einem Blick!
Die "Dresden eDition" ist erschienen
Neueste Panoramabilder